kaspar-sickermann haw-hamburg Department M+P
myanmar-animation Regenzeit

Tagebuch Myanmar - Regenzeit 2006

Vorbemerkung

Valid HTML 4.01!
31. Aug 11
blaue Trennlinie
home kaspar-sickermann.de
start in haw-hamburg.de
Übersicht / sitemap
Impressum / legal notice
mail-Adresse
roter pfeil zurueck  Myanmar Start Myanmar Karte / map  Vorbemerkung English preface
roter pfeil  Yangon Ankunft roter pfeil  Fahrt nach Mawlamyine roter pfeil  der große liegende Buddha roter pfeil  Die Großmutter und Kyaikkami
roter pfeil  der goldene Felsen roter pfeil  auf dem Pilgerpfad roter pfeil  Bago roter pfeil  Pyay
roter pfeil  Mount Popa roter pfeil  Bagan, Teil 1 roter pfeil  Bagan, Teil 2 roter pfeil  Yangon Abreise
blaue Trennlinie
Setse Kyaikkami Thanbyuzayat Mudon Mawlamyine_ Mawlamyine Hpa-an Golden Rock Bago_ Bago Yangon_ Yangon Thanlyin Pathein Ngwe Hsaung Beach_ Ngwe Hsaung Beach Ngapali Beach Sittwe Mrauk-U Toungoo_ Taungoo Pyay Pyay Kalaw_ Kalaw Inle Lake_ Inle Lake Heho_ Heho Kyaing Tong Taunggyi_ Taunggyi Pindaya_ Pindaya Mt. Popa_ Mt. Popa Sale Bagan Amarapura Mandalay_ Mandalay Pyin U Lwin Sagaing Mingun_ Mingun Monywa Shwebo Kyaukme Hsipaw Lashio

Ich berichte auf diesen Seiten von meiner Reise im August 2006 zu Orten in Myanmar, die ich ganz bewusst einmal in der Regenzeit besuchen wollte.

Eine derartige Individualreise hat den großen Vorteil, dass man jederzeit anhalten kann, wo es interessant ist oder sogar den Reiseplan ändern, wenn es sinnvoll ist. So besuchten wir beispielsweise völlig unplanmäßig die Großmutter des Fahrers auf einem Dorf in der Nähe unserer Route und beschlossen ein anderes Mal, auf dem sieben Meilen langen Pilgerweg vom Goldenen Felsen hinab zu wandern statt auf einem Lkw ins Tal zu fahren.  -   Die Unbequemlichkeit der Fahrt in recht alten Fahrzeugen wird aufgehoben durch Erlebnisse und Erfahrungen, die man auf andere Weise so preiswert und in kurzer Zeit nicht gewinnen kann.

Meine Ziele auf dieser Reise waren

  • der große im Bau befindliche roter pfeil Buddha bei Mudon,
  • die Yele-hpaya-Pagode auf einem Felsen im Meer vor Kyaikkami,
  • der roter pfeil Goldene Felsen mit der Kyaik-htiyo-Pagode,
  • die Nats in der Hintagone-Pagode von Bago,
  • die Nats auf dem Mount Popa und
  • Bagan mit den vielen tausend Pagoden.
Myanmar, the country Myanmar, central region

Von vornherein hatte ich vor, mit Hilfe von Bildern, Videoclips und einem Tagebuch einen (natürlich subjektiven) Blick durch das Schlüsselloch in dieses Land zu zeigen, dessen Bild in in den Medien vorwiegend geprägt ist einerseits von den Schönheiten und Schätzen, andererseits von einer extremen politischen Situation in einer Militärdiktatur. Der Alltag der Menschen in Myanmar liegt irgendwo dazwischen.

Das Ergebnis ist eine so umfangreiche Arbeit, dass eine Gliederung in Themenschwerpunkte nötig wurde. Ganz sauber kann diese Trennung nie sein, weil in einem Tagebuch immer Gegenwart und Vergangenheit vermischt sind.

Unterschiedliche Schriften sollen die Lesbarkeit erleichtern:

  • Aktuelles, was also unmittelbar beim Schreiben passiert
  • Erläuterungen dazu, die später eingefügt wurden
  • Fortlaufender Bericht über die Reise
  • Erläuterungen dazu, die später eingefügt wurden

Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern. - Legt man den Mauszeiger auf die Bilder, so erscheint bei den meisten Browsern nach kurzer Zeit eine Erläuterung auf Englisch, da das Tagebuch nicht übersetzt wurde, aber die Seiten auch für Besucher zugänglich sein sollen, die nicht Deutsch sprechen. Hier findet auch der deutsche Leser oft noch zusätzliche Information. -

Besonders wichtig sind mir die Videoclips, die noch viel besser eine Situation wiedergeben als es Standbilder tun. Sie haben eine Länge von jeweils weniger als 1 Minute und sind alle im "download-" und nicht im "streaming-"Verfahren konzipiert, so dass die Geschwindigkeit der Internetverbindung eine Nebenrolle spielt. Die "großen" Clips haben eine Bildgröße von 640 x 480 Pixel, sind von guter Qualität, führen aber bei langsamen Rechnern zum Ruckeln. Daher gibt es "kleine" Clips (384 x 288 Pixel) mit etwa halber Dateigröße und noch annehmbaren Bildern.

Hitze, Nässe, Trockenheit, Schweiß, Gerüche und körperliche Anstrengungen kann ich mit diesen Seiten nicht vermitteln und schlage daher vor, dort mal selbst hinzufahren. ES LOHNT SICH!

blaue Trennlinie
roter pfeil zurueck  Myanmar Start Myanmar Karte / map  Vorbemerkung  preface
roter pfeil  Yangon Ankunft roter pfeil  Fahrt nach Mawlamyine roter pfeil  der große liegende Buddha roter pfeil  Die Großmutter und Kyaikkami
roter pfeil  der goldene Felsen roter pfeil  auf dem Pilgerpfad roter pfeil  Bago roter pfeil  Pyay
roter pfeil  Mount Popa roter pfeil  Bagan, Teil 1 roter pfeil  Bagan, Teil 2 roter pfeil  Yangon Abreise
blaue Trennlinie
home kaspar-sickermann.de
start in haw-hamburg.de
Übersicht / sitemap
Impressum / legal notice
mail-Adresse
Valid CSS